Dienstag, 9. Mai 2017

Überbackene Käse-Nudeln



Letztendlich handelt er sich bei diesem Auflauf um abgewandelte Käse-Spätzle. Oder aber um "Pasta quattro formaggi al forno". Je nach dem. Lecker war es allemal.

Samstag, 4. Februar 2017

Vorbereitung auf Asien

Als Vorbereitung auf meinen bevorstehenden Asienurlaub war ich mit einem Freund chinesisch essen. Nicht das eingedeutschte Essen, was in jedem deutschen Chinarestaurant serviert wird, sondern echt chinesisch, genauer Kantonesisch. Ab und zu trifft man nämlich auf Restaurants, die neben der deutschen auch eine chinesische Speisenkarte anbieten. Und da stehen dann die interessanten und authentischen Gerichte drauf.

Seidentofu mit tausendjährigen Eiern

Gekochte Sojabohnen

Frittierter Fisch

Gebratene Entenzungen

Glasierter Schweinebauch

Quallensalat

Gebratener Wasserspinat

Mittwoch, 18. Januar 2017

Zigeunerschnitzel in der Kantine


Da ich nie weiß, ob es sich bei dem Schnitzel mit der roten Paprika-Sauce um ein Sinti- oder Romaschnitzel handelt, heißt es bei mir immer noch Zigeunerschnitzel. Basta.
Lecker war es allemal, die Erbsen frisch und die Pommes sensationell. Letzteres passiert leider selten, da entweder zuviel oder gar kein Salz darauf ist.

Montag, 16. Januar 2017

Geräucherte Forellen

Von Zeit zu Zeit treffe ich mit mit ein paar Freunden in einer Apotheke zu einem gemütlichen Männerabend. Und recht regelmäßig wird dort auch kulinarisch gut aufgetischt. So auch gestern, wo frisch heißgeräucherte Forellen auf den Tisch kamen.

Mittwoch, 4. Januar 2017

Resai

Hühnersalat auf japanische Art

Zutaten:
300 g Hühnerbrust
400 ml Wasser
2 EL Sake
1/2 Salatgurke
1 Frühlingszwiebel

für die Sauce:
1 EL Sesamöl
1 EL Sesampaste
1 TL scharfer Senf
2 EL Sojasauce

Zubereitung:
Die Hühnerbrust waschen. Wasser mit Sake in einem kleinen Topf kurz aufkochen lassen, dann herunterschalten und die Hühnerbrust darin 10 Minuten gar ziehen lassen. Das Wasser soll das Fleisch knapp bedecken.
Die Gurke schälen (optional), entkernen und in feine, ca. 5 cm lange Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebel waschen und ebenfalls in ca. 5 cm lange Streifen schneiden.
Das Hähnchen aus der Brühe nehmen, mit einem Nudelholz oder dem Messerrücken faserig klopfen und mit der Hand grob auseinanderzupfen.
Das Huhn und die Frühlingszwiebel auf einem Gurkenbett anrichten.
Die Zutaten für die Sauce gut verrühren und kurz vor dem Servieren über den Salat geben.