Mittwoch, 21. Dezember 2016

Süßsaure Fischsuppe

In einer etwas einfacheren Variante gab es diese Fischsuppe bereits schon einmal im kleinen Kochstudio. Diese Version hier ist durch die Ananas, die Sojasprossen und den Sellerie reichhaltiger und fruchtiger.

Zutaten:
50 g Tamarindenpaste
1 rote Chilischote
2 Knoblauchzehen, gehackt
Salz, Zucker
2 Frühlingszwiebeln
1/2 Stangensellerie
1 EL Sesamöl
3 Tomaten
200 g Ananas
1 l Hühnerbrühe
2 EL Austernsoße
2 EL Limettensaft
350 g frisches Fischfilet
200 g Sojasprossen
1/2 Bund Dill
1/2 Bund Koriander
Nước Mắm


Zubereitung:
Tamarindenpaste in 50 ml warmen Wasser auflösen, Chili entkernen und in Ringe schneiden. Chili und Knoblauch mit etwas Salz und Zucker im Mörser zerdrücken. Frühlingszwiebeln in schräge Ringe schneiden. Den Sellerie waschen und schräg in Scheiben schneiden.

In einem Topf das Öl erhitzen, die Frühlingszwiebeln und den Sellerie mit der Würzpaste darin anschwitzen. Die Tomaten in Segmente schneiden und entkernen. Die Ananas in Stücke schneiden. Tomaten und Ananas zum Ansatz dazugeben und rührend mitschwitzen lassen. Mit Brühe aufgießen. Tamarindenpaste durch ein Sieb streichen und mit Austernsoße und Limettensaft verrühren und in die Brühe einrühren. Ca. 8 Minuten köcheln lassen.

Fischfilet in mundgerechte Würfel schneiden, die Sprossen waschen und abtropfen lassen. Den Dill grob hacken. Die Fischstücke ca 3 Minuten in der Suppe ziehen lassen, dann die Sprossen und den Dill unterheben. Die Suppe auf Schalen verteilen und mit dem gehackten Koriander bestreuen. Nước Mắm (ggf. mit in Ringe geschnittener Chili) zum Nachwürzen bereitstellen.

Keine Kommentare: