Mittwoch, 30. Oktober 2013

Schoko-Mandel-Torte

Ich bin ja nicht gerade dafür bekannt, Kuchenliebhaber zu sein. Ein herzaftes Essen ist mir meist lieber. Aber bei dieser Torte, die ich für ein Kaffeetrinken mit der Familie gebacken habe, konnte selbst ich nicht mehr nein sagen.
Diese Torte ist genau das Richtige für jeden Schokoholiker.

Zutaten:
225 g dunkle Schokolade
3 EL Wasser
150 g Zucker, braun
175 g Butter, weiche
140 g Mandelblättchen
3 EL Mehl
1 Msp. Backpulver
5 Eier, getrennt

Für den Überzug:
150 g dunkle Schokolade
150 g Haselnussnougat

Zubereitung:
Die Mandelblättchen in einer Pfanne trocken rösten. 2 EL davon als Deko zur Seite stellen, den Rest in der Küchenmaschine mittelfein zerkleinern.
Eine 24er-Springform leicht mit Butter einfetten. Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Die Schokolade mit dem Wasser auf einem Wasserbad schmelzen. Den Zucker zugeben und solange weiterrühren, bis er sich aufgelöst hat. Den Topf vom Herd nehmen.
Die Butter in kleinen Flöckchen zugeben und in der warmen Schokolade schmelzen. Dabei immer weiter rühren. Dann die gemahlenen Mandeln unterrühren. Nach und nach die Eigelbe zugeben und gründlich verrühren. Zum Schluss Mehl und Backpulver unterrühren.
Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Schokoladenmasse heben und die Masse in die gefettete Form geben und glatt streichen.

Die Torte im vorgeheizten Backofen 45 - 50 Min. backen, bis sie aufgegangen und fest ist, der Teig wird oben leicht platzen. Den fertigen Kuchen 30-40 Minuten in der Form auskühlen lassen. Es ist normal, dass dieser wieder zusammenfällt. Dann entnehmen und auf ein Kuchengitter setzen und vollständig auskühlen lassen.

Für den Überzug die restliche Schokolade und das Haselnussnougat zusammen auf einem Wasserbad schmelzen lassen und den Kuchen damit überziehen. Mit den zur Seite gestellten gerösteten Mandelblättchen verzieren.

Sonntag, 6. Oktober 2013

Asiatische, schnell eingelegte Gurken

Über diese leckere Rezept bin ich bei Foodina gestolpert. Da ich einerseits sehr gerne Gurke esse und andererseits mich das Rezept an vietnamesisch eingelegtes Gemüse erinnert, musste es ausprobiert werden.

Zutaten:
3 EL heller Reis- oder Weißweinessig
1 EL Zucker
3 EL helle Sojasauce
1 TL Sesamöl
1 kleine, scharfe Thaichili, in dünne Ringe geschnitten
1 Schlangengurke

Zubereitung:
Dressingzutaten miteinander mischen. Den Zucker dabei vollständig auflösen. Die Gurke längs vierteln, entkernen und in 1 cm dicke Stücke schneiden. Zum Dressing geben und gut mischen. Mindestens eine Stunde abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen. Gelegentlich umrühren.