Montag, 30. September 2013

Weißweinrisotto mit gebratenen Steinpilzen

Der Altweibersommer lädt traditionell zum Pilzesammeln in die umliegenden Wälder ein. Und dieses Jahr gibt es hier besonders viele und schöne Steinpilze. Folglich gibt es momentan recht viele Pilzgerichte. Neben einer einfachen Pilzpfanne mit Brot bereite ich Pilze auch sehr gerne als "Beilage" zu einem Risotto zu.

Zutaten:
2 Tassen Arborio-Reis
2 kl. Gläser trockener Weißwein
2 EL Butter
2 Schalotten
1,5 ltr. heiße Gemüsebrühe
1 Hand voll geriebener Parmesan
200 g frische Steinpilze
2 Zweige Thymian
2 EL Butter
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die fein gewürfelten Schalotten in der Butter anschwitzen. Nach 1-2 Minuten den Reis dazugeben und mit dem Weißwein ablöschen. Nach und nach die heiße Brühe angießen. Dabei immer rühren. Der Reis soll immer nur knapp mit Brühe bedeckt sein. Beim Angießen der Brühe darauf achten, dass der Reis nicht aufhören zu kochen. Kurz vor Ende der Garzeit, der Reis muss noch etwas Biss haben, den Parmesan unterziehen.

In der Zwischenzeit in einer weiteren Pfanne 2 EL Butter zergehen lassen und die in Scheiben geschnittenen Steinpilze darin braten. Mit den Thymianzweigen aromatisieren.

Keine Kommentare: