Samstag, 4. Mai 2013

Bánh mì thịt nướng

Vietnamesisches Baguette mit Schweinespitzen vom Grill

Baguette und Vietnam? Schließt sich das nicht gegenseitig aus? Nein! Keinesfalls. Die Franzosen haben in der Kolonialzeit das Land nachhaltig geprägt. Und so lieben die Vietnamesen "ihr" Baguette, das es leicht mit dem französischen Original aufnehmen kann. Nur wird es hier nicht mit Salami oder Käse belegt, sondern mit gegrilltem Fleisch, frischem oder eingelegtem Gemüse und frischen Kräutern lecker belegt.

Zutaten:
200 g Schweinenacken
2 Frühlingszwiebeln
2 EL Nước mắm (Fischsauce)
1 TL Honig
1 EL Zucker
1/2 TL frisch gemahlener Pfeffer
1-2 fein gehackte Knoblauchzehen
1 EL Pflanzenöl
2 kleine Baguettes
1 Salatgurke
Korianderblätter
Chilisauce
Hoisinsauce

Zubereitung:
Den Schweinenacken entgegen der Wuchsrichtung in 3 mm dünne Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln im Mörser zu einer Paste zerreiben. Fischsauce, Honig, Zucker und Pfeffer in einer Schüssel vermengen und so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Schweinenacken, die Zwiebelpaste und den Knoblauch dazugeben. Alles gut miteinander vermischen und anschließend das Öl darübergießen. Abgedeckt über Nacht marinieren lassen.

Das Fleisch idealer Weise auf dem Holzkohlegrill auf jeder Seite etwa 2 Minuten grillen, bis sie gar sind. Es geht aber auch in der Pfanne.
Die Baguettes der Länge nach durchschneiden und mit je zwei Scheiben Fleisch belegen. Nach Geschmack Gurkenscheiben und Koriander belegen und mit Chili- und Hosinsauce würzen.

Keine Kommentare: