Montag, 29. April 2013

Bayerische Würstelpfanne

Zutaten:
600 g Pellkartoffeln vom Vortag
3 Zwiebeln
4 Paar Wiener Würstchen
3 Gewürzgurken
1 EL Butter
3 EL Öl
1 TL Majoran
4 Eier
1 Bund Schnittlauch
Salz Pfeffer

Zubereitung:
Pellkartoffeln in Würfel schneiden. Zwiebel abziehen und würfeln. Würstchen in Scheiben schneiden. Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen, Kartoffelwürfel darin anbraten. Wenn sie Farbe genommen haben Zwiebel zugeben und 5 Minuten braten. Gurke und Würstchen hinzufügen und weitere 5 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer, Majoran abschmecken und mit gehacktem Schnittlauch bestreuen.
Eier in einer extra Pfanne zu Spiegeleiern braten.

Mittwoch, 24. April 2013

Bärlauchaufstrich mit Feta

Dieses Rezept ist eine leichte Abwandlung des Bärlauchdipps aus dem Fremdkochen-Kochbuch "Bärlauch".

Zutaten:
1 Pck. Feta (aus Schafs- oder Ziegenmilch)
3-4 EL Olivenöl
2-4 EL Sahne
10 schwarze Oliven
1 Handvoll frische Bärlauchblätter
Pfeffer

Zubereitung:
Den Feta leicht abtropfen lassen und mit einer Gabel zerdrücken. Olivenöl und Sahne untermischen und kräftig mit Pfeffer abschmecken. Die Oliven hacken und mit dem, in feine Streifen geschnittenen Bärlauch unter die Käsemasse heben.

Auf frischem Brot oder als Dipp servieren.

Samstag, 20. April 2013

Bärlauchsuppe reloaded

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr gab es im kleinen Kochstudio bereits Bärlauchsuppe. Und da das Foto der Suppe absolut nach nichts aussah, bleibt von dieser äußerst leckeren Suppe nichts weiter als ein kurzer Blogeintrag mit einem Links aufs Rezept.
Eigentlich schade.

Donnerstag, 18. April 2013

Kichererbsensalat mit Feta

Den leckeren Kichererbsensalat mit Feta habe ich bereits 2009 verblogt. Allerdings lässt sich das Rezept wunderbar variieren. So wie in dieser Variante mit dicken weißen Bohnen.

Zutaten:
200 g Kichererbsen aus der Dose
200 g dicke weiße Bohnen aus der Dose
1/2 Zwiebel
3-4 Knoblauchzehe
1 rote Chili
2 Frühlingszwiebeln
150 g Feta
reichlich bestes Olivenöl
Saft einer Zitrone
Petersilie
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch hacken. Die Chilischote entkernen und ebenfalls fein hacken. Kichererbsen und Bohnen abspülen und gut abtropfen lassen. In eine große Schüssel geben und mit Zitronensaft und Olivenöl vermischen. Die Petersilie fein hacken und mit den in Scheibchen geschnittenen Frühlingszwiebeln zu den Hülsenfrüchten geben. Den Feta zerkrümeln und unter den Salat mischen.
Nach Geschmack noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sonntag, 14. April 2013

Gemüse-Quiche

Zutaten:
250 g Mehl
175 g kalte Butter
2 El kaltes Wasser
1 Ei
Salz

3 Eier (Kl. M)
200 ml Sahne
100 g geriebener Käse nach Geschmack
Salz, Pfeffer

1 rote Paprika
1 Tomate
1 kleiner Kohlrabi
2-3 Pellkartoffeln
2 Möhren
1/2 Stange Lauch

Zubereitung:
Mehl, Butterflöckchen, 2 El kaltes Wasser, 1/2 Tl Salz und 1 Ei zu einem glatten Mürbeteig verkneten. 60 Minuten kalt stellen.

Sahne, 3 Eier und Käse (ich habe eine Mischung aus Gorgonzola und Greyerzer verwendet) verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Ofen auf 200 Grad vorheizen.

2/3 des Mürbeteigs auf einer bemehlten Arbeitsfläche kreisrund ausrollen (26 cm Durchmesser) und in eine Springform (26 cm Durchmesser) geben. Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen und 12-15 Min. im heißen Ofen vorbacken. Boden etwas auskühlen lassen. Restlichen Teig zu einer Rolle formen und als Rand auf den Boden setzen. Teig am Rand andrücken, 3 cm hochziehen und mit einem Löffel glatt streichen.

Das Gemüse mundgerecht schneiden. "Harte" Gemüse, wie z.B. Kohlrabi und Möhren, kurz blanchieren und abkühlen lassen. Das Gemüse in die Quiche füllen uns mit der Eier-Käse-Sahne übergießen und im heißen Ofen 30-45 Minuten fertigbacken.

Sonntag, 7. April 2013

Klebreiskugeln mit Bohnpaste

Zutaten:
100 g geschälte Mungbohnen
200 ml Kokosmilch
2 EL Palmzucker
Salz
250 g Klebreismehl
50 g Kartoffelstärke
3 EL Öl
5 cm frischer Ingwer
200 g brauner Zucker

Zubereitung:
Die Mungbohnen mit der Kokosmilch, dem Palmzucker, etwas Salz und 150 ml Wasser in einen Topf geben und bei geringer Hitze eine gute halbe Stunde unter gelegentlichem Rühren garen, bis die Bohnen weich sind und die Flüssigkeit verkocht ist. Die Bohnen pürieren und abkühlen lassen. Aus der Bohnenmasse haselnussgroße Bällchen formen und kühl stellen.

2 EL Klebreismehl mit 125 ml Wasser verrühren. In einem Topf 250 ml Wasser zum Kochen bringen, Topf vom Herd nehmen und das angerührte Klebreismehl einrühren. Einmal aufkochen und das restliche Klebreismehl hinzufügen. Die Masse in eine Schüssel geben und mit Kartoffelstärke und Öl zu einem Teig kneten. 20 Minuten ruhen lassen.

Ingwer schälen, hacken und mit Zucker in 500 ml Wasser aufkochen. 10 Minuten einkochen, dann abkühlen lassen.
Den Reismehlteig zu einer Rolle formen und in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Jede Scheibe mit Bohnenpaste füllen und zu einer Kugel rollen. In einem Topf Wasser aufkochen und die Klebreiskugeln darin 20-25 Minuten ziehen lassen.

Den Ingwersirup durch ein Sieb streichen und zu den Klebreiskugeln servieren.


Zugegeben, es ist aufwendig, aber es lohnt sich. Natürlich nur für den, der authentische Rezepte aus Asien mag.