Sonntag, 10. März 2013

Skrei im Speckmantel

Skrei, der Winterkabeljau, hat in den Monaten Januar bis März Saison. Dann wandert der Kabeljau von der Barentsee zu den Laichgebieten bei den Lofoten. Dort wird der fettarme Fisch dann hauptsächlich mit kleinen Kuttern gefischt. Für dieses einfache und leckere Rezept spielt das aber keine Rolle.

Skrei im Speckmantel
Das Fischfilet wird in Portionsgröße teilen und mit Bacon umwickeln. Kurz und kräftig anbraten und dann bei geringer Hitze garziehen lassen.


Möhrengemüse:
In einem Topf Knoblauch- und Zwiebelwürfel in etwas Olivenöl andünsten. Mit etwas Wasser ablöschen und die Möhrenscheiben hinzugeben. So lange dünsten, bis die Möhren den gewünschten Gargrad haben. Wenn vorhanden kann das Gemüse mit frischem Kerbel verfeinert werden.

Apfel-Meerrettich:
Für den Apfel-Meerrettich einen Apfel der Lieblingssorte raspeln und mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit er nicht braun wird. Nach Geschmack frischen Meerrettich dazuraspeln und mit den Apfelraspeln mischen.

1 Kommentar:

Jonathan hat gesagt…

Schade, dass die Saison vom Skrei sich gerade dem Ende zuneigt und nur noch wenige Restbestände des Frischfisches vorzufinden sind. Da muss man sich wohl bis nächstes Jahr gedulden, wenn der Kabeljau mal wieder vor den Lofoten sein Unwesen treibt.

Skrei - der edelste Fisch Norwegens!