Samstag, 21. April 2012

Afrikanische Bananensuppe

Dieses Rezepe habe ich wieder bei der Hüttenhilfe gefunden und direkt nachgekocht. Allerdings nicht ohne die Mengenangaben meinem eigenen Geschmack etwas anzupassen.

Dort gibt es auch eine gute Zusammenfassung mit allem Wissenswerten zu Kochbananen.

Zutaten:
1 Zwiebeln (fein gehackt)
2 EL Butter
1 Knoblauchzehe (fein gehackt)
1 Dose Mais
2 Kochbananen
2 rote Chilischote
2 Tomaten
1 Liter Gemüsebrühe
4 TL frischer Estragon
Muskatnuss
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne in der Butter glasig dünsten. Die Kochbananen schälen und in Scheiben schneiden, die Tomaten würfeln hinzugeben. Alles 5 Minuten auf kleiner Hitze schmoren.
Die gehackte Chilischoten (ich habe zusätzlich noch eine halbe Naga Jolokia aus der Chiliernte 2011) hinzugeben und alles mit der Gemüsebrühe aufgießen. Salz, Pfeffer und Muskatnuss hinzugeben und mit Estragon verfeinern. Alles zusammen noch kurz aufkochen lassen und die Bananensuppe servieren.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Macht die auch satt? Die sieht zwar sehr würzig aus, aber "dünn"

Don Alexandro hat gesagt…

Oh, die macht pappsatt. Die Bananen sind sehr sättigend. (Ok, es braucht 2 Teller...)