Sonntag, 22. Januar 2012

Bánh canh nước dừa (Brotsuppe mit Kokosmilch)

Garnelen-Nudel-Suppe mit Kokoanussmilch nach Mekong-Art. So lautet die deutsch Übersetzung in meinem ViEATnam-Kochbuch. Diese passt meiner Meinung nach besser, denn mit Brot hat die Suppe nicht viel gemein.
Im Originalrezept wird die Suppe mit Bällchen aus Reismehl, Garnelenfleisch und Hackfleisch zubereitet. Ich habe auf die Bällchenform und das Hackfleisch verzichtet und nur grob gehackte Garnelen verwendet. Hähnchenbrust eignet sich aber auch sehr gut.

Egal, ob jetzt mit Hack- oder Hühnchenfleisch, ob als Bällchen oder am Stück. Mit dieser leckeren, Suppe möchte ich mich am "Cookbook of Colors" von Highfoodality beteiligen. Für den Januar wurde die Farbe "Weiß" ausgerufen.

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Nun denn, ans Werk!

Zutaten:
500 ml Wasser
100 ml Milch
2 EL Zucker
2 EL Fischsauce
350 ml Kokosmilch
300 g rohe Riesengarnelen, gehackt
500 g Udon-Nudeln

Zum Garnieren:
Frühlingszwiebeln
Koriander (hatte ich nicht, ich habe Thaibasilikum verwendet)
Pfeffer

Zubereitung:
In einem Topf 500 ml Wasser, die Milch, den Zucker und die Fischsauce gut vermischen und zum Kochen bringen. Die Kokosmilch hineingießen und nochmals aufkochen, dann die grob gehackten Garnelen hinzufügen und weitere 2 Minuten köcheln lassen, bis die Garnelen gerade gar sind.
In der Zwischenzeit Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Udon-Nudeln 2 Minuten lang blanchieren und abgießen, dann gleichmäßig auf die Suppenschalen verteilen.
Die Garnelen mit einem Schaumlöffel aus der Kokosbrühe heben und ebenfalls gleichmäßig auf die Suppenschalen verteilen. Die Kokosbrühe auf die Nudeln geben, sodass sie bedeckt sind. Jede Suppenschale mit ein paar Frühlingszwiebeln, Kräutern und einer Prise frisch gemahlenem Pfeffer garnieren.


Anmerkung: Wem die Suppe zu süß ist, verwendet weniger Zucker und schmeckt sie mit Salz ab.

Keine Kommentare: