Donnerstag, 15. Dezember 2011

Kartoffelgratin unter der Kräuterkruste

Von den Bratkartoffeln für Heike sind noch ein paar Pellkartoffeln übrig geblieben, die nun die Basis für dieses Gratin bildeten. Das ist jetzt eher eine ungewöhnliche Reihenfolge, da ja normalerweise Bratkartoffeln das klassische Gericht für übriggebliebene Kartoffeln sind. Aber die Bratkartoffeln für Heike konnte ich ja schlecht aus Resten braten...

Für das Kartoffelgratin habe ich die Kartoffeln mit einer Bechamel-Sauce mit gehackten Kräutern (Petersilie, Oregano, Bibernelle) und Knoblauch vermischt.
Darauf kam dann die Kruste aus Butter, Semmelbrösel, Thymian, Knoblauch, Lauch.


Es war leider etwas zuviel Bechamel-Sauce dabei, sodass die Kartoffeln im wahrsten Sinne des Wortes etwas untergingen. Lecker war's trotzdem.

Keine Kommentare: