Dienstag, 29. November 2011

Bubble Tea-Dessert

Bubble Tea ist in Asien der Hit. Obwohl das Getränk schon einige Jahre auf dem Markt ist, erlebt es gerade wieder einen Boom, der so langsam auch nach Europa schwappt. Diesen Trend habe ich nun versucht, in ein adventliches Dessert zu verwandeln.
Herausgekommen ist ein Zimtjoghurt mit einer Mehrfruchtsauce.
Die Zubereitung braucht etwas Zeit, lässt sich aber gut einen Tag vorher erledigen.

Zutaten: (4 Portionen)
50 g Sago-Perlen
500 ml roter Traubensaft
rote Speisefarbe
300 ml Multivitaminsaft
1 EL Limettensaft
50 g Zucker
5 g Agar-Agar
500 g griechischer Joghurt
Zucker, Zimt

Vorbereitung am Vortag:
Den Traubensaft erhitzen und mit der Speisefarbe nachfärben. die Sago-Perlen einrieseln lassen und 5 Minuten köcheln lassen. Die Sago-Perlen unter gelegentlichem Rühren bei kleiner Hitze solange quellen lassen, bis sie komplett klar sind. Anschließend kaltstellen und während der Abkühlungsphase immer wieder umrühren. Sollte die Masse zu sehr gelieren, etwas Wasser hinzufügen.

Den Multivitaminsaft erhitzen, den Zucker hinzufügen und mit dem Agar-Agar binden. Entsprechend der Packungsanweisung des Agar-Agar weiter verarbeiten und anschließend kaltstellen.

Zubereitung:
Den Joghurt mit Zucker und Zimt würzen und in Portionsgläser füllen. Der Zimt sollte aber nicht vorschmecken.
Die vorbereiteten Sago-Perlen in ein engmaschiges Sieb geben und mit kaltem Wasser gründlich abspülen. Jeweils 1-2 TL Sago-Perlen auf den Joghurt geben und mit der ebenfalls vorbereiteten Sauce vorsichtig übergießen. Dabei darauf achten, dass der Joghurt nicht aufgemischt wird. Mit Minze oder Mandarinenscheibe garnieren.

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors