Sonntag, 6. November 2011

Alex' Hähnchen (aus dem Römertopf)

Eigentlich wollte ich heute Hähnchenschenkel mit BBQ-Marinade kochen. Aber wie es so oft geht, kommt am Ende etwas ganz anderes heraus. Kochen ohne Rezept halt.
Aber immerhin haben beide Gerichte dann doch noch eine Gemeinsamkeit: Hähnchenschenkel.

Zutaten:
2 Hähnchenschenkel
1 große Süßkartoffel
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
6-8 EL Kongo-Pepper-Salsa
Salz, Pfeffer, Paprikapulver


Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch pellen, grob hacken und unten in den gewässerten Römertopf geben. Die Hähnschenschenkel häuten, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und auf die Zwiebeln in den Römertopf geben. Die Kongo-Pepper-Salsa auf das Hähnchen geben.
Die Süßkartoffel schälen, in Spalten schneiden und zu oberst in den Römertopf geben.

Den Backofen auf 220° vorheizen und das Hähnchen ordentlich in Wallung kommen lassen. Nach 20 Minuten die Temperatur auf 175° reduzieren und das Hähnchen 45 Minuten garen lassen. Den Deckel abnehmen und 15 Minuten fertig garen lassen.


Und wie hat's geschmeckt?
Mein Bruder hat sich bei mir beschwert, dass ich bei den eigenen Gerichten nie schreiben würde, wie's geschmeckt hat.
Nun denn, Dika: geil super genial hat's geschmeckt. (Du kannst das Hähnchen auch in einer normalen Auflaufform machen. Und wenn du die Kongo-Pepper-Salsa durch selbstgekochte Tomatensauce ersetzt, wird aus dem Gericht "Dika's Hähnchen".)

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Super Idee für 1-2 Personen. Ich werde das speichern. Leider muß ich richtige Kartoffeln nehmen, aber das wird sicher auch klappen.