Sonntag, 18. September 2011

Zweimal gebackene Kartoffeln, verbessert

Die zweimal gebackenen Kartoffeln gab es bereits Ende 2009 im Kochstudio zu sehen.
Heute gabs diese etwas aufwändigere, aber äußerst leckere Beilage in einer etwas abgewandelten Form. In Erinnerung an den mediterranen Kartoffelstampf habe ich den Parmesananteil der Füllung drastisch erhöht und getrocknete Tomaten und Chili ergänzt. Und was soll ich sagen? Besser. Hier also nun das Verbesserte Rezept:

Zutaten:

3 große Kartoffeln á 200-250 g
50 g Butter
125-150 ml Milch
4 EL Schnittlauch; in Röllchen
100 g Parmesan; frisch gerieben
3-4 getrocknete Tomaten, gewürfelt
1-2 frische Chili, in feine Ringe geschnitten
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:
Den Backofen mit einem Rost auf mittlerer Schiene auf 220°C vorheizen.
Die Kartoffeln mit von allen Seiten einstechen und 30 Minuten backen, dann umdrehen und weitere 15 Minuten backen. Die Kartoffeln aus dem Ofen holen und etwas abkühlen lassen.
Wer mag, kann, so wie hier, die Kartoffeln auch als Pellkartoffeln zubereiten. Dann sind es aber nur noch "einmal gebackene Kartoffeln".

Von den Kartoffeln der Länge nach etwa 1/4 abschneiden. Den unteren Teil aushöhlen, so dass noch ein stabiler Rand stehen bleibt, das Innere in eine Schüssel geben. Den Deckel komplett auskratzen, das Fleisch ebenfalls in die Schüssel geben, die Schale wegwerfen.
Das Kartoffelfleisch mit einer Gabel zerdrücken, Butter und Milch zugeben. Schnittlauch, Käse, Tomaten und Chili untermischen - die Füllung muss nicht glatt werden, sondern darf ruhig etwas stückig sein. Die Masse in die ausgehöhlten Kartoffeln füllen.

Die Kartoffeln in eine feuerfeste Form stellen und bei 220°C etwa 20-25 Minuten backen, bis sie schön gebräunt sind.

Keine Kommentare: