Sonntag, 22. Mai 2011

Sa Pa-Fritten (5. Versuch)

Nachdem der 3. Versuch schon ganz gut war, habe ich die Rezeptur heute nochmal mit Mengenaufschreibung versucht nachzukochen:
12 TL Wasser
4 TL Fischsauce
1 TL Sojasauce
2 TL Zucker
2 TL Honig
4 Knoblauchzehen

Manöverkritik: zu viel Wasser und zu wenig Knoblauch.
Außerdem muss ich irgendwie versuchen zu verhindern, dass die Fritten aufweichen.

Leider habe ich verpeilt, ein Foto zu machen...

Kommentare:

hanswurst hat gesagt…

Mit großem Interesse verfolge ich ja nun schon eine weile Deine spannenden Versuche.
Nun frage ich mich aber, warum Du ernsthaft hoffst, bei einem Flüssigkeitsanteil von sagenhaften 17 TL + den 2 TL Honig könnten die Fritten nicht aufweichen. So ganz spontan würde ich an meine Fritten nie irgendwelche Flüssigkeit dran lassen.
Deshalb mein Vorschlag: Lass Deine Rezeptur einkochen und trockne den Rest. Diesen dann als Streuwürze verwenden.

LiLaLaunebär hat gesagt…

Vielleicht als Anmerkung: Ich habe nicht die komplette Sauce auf die Fritten gekippt.
Mit der Trockenvariante hatte ich auch schon experimentiert. Das war aber nix. Ich werde mal versuchen, die Sauce mit einem Öl-Zerstäuber aufzubringen. die feinen Tröpfchen sollten auf den heißen Fritten schnell trocknen.