Samstag, 19. März 2011

Süßkartoffel-Möhren-Suppe mit Ingwer

Also nachgekocht habe ich die Möhrencreme(suppe) von Hesting nicht gerade. Aber mich daran orientiert.

Und da ich noch eine Süßkartoffel hatte, wanderte die auch noch mit in den Suppentopf. Und so wurde zusammen mit Ingwer aus der geplanten Möhrencremesuppe eine Süßkartoffel-Möhren-Suppe mit Ingwer.


Zutaten:
1 Liter Hühnerbrühe (bei mir war es das (eingefrorene) Kochwasser des Huhn-Tonnatos)
500 g Möhren
250 g Süßkartoffeln
3 cm Ingwer
1 Lorbeerblatt
2 Knoblauchzehen
1 Chili
50 ml Sahne
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Möhren und die Süßkartoffeln schälen und würfeln. Zusammen mit dem Lorbeerblatt in der Brühe garen.
Ingwer und Knoblauch schälen und fein würfeln, die Chili in Scheiben schneiden. Gegen Ende der Garzeit zum Gemüse geben und fertig garen.
Mit einem Schuss Sahne pürrieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kommentare:

Bernhard hat gesagt…

Das ist ja klasse, werde ich gleich heute Abend mal kochen. Gibt es irgendwelche Nebenwirkungen, die ich zu beachten habe? ;) Befürchte, meine Kinder werden das nicht unbedingt mögen.

LiLaLaunebär hat gesagt…

Hallo Bernhard,
Nebenwirkungen habe ich keine festgestellt. Außer vielleicht, dass ich hätte mehr kochen sollen. Durch die Süßkartoffeln schmeckt die Suppe nicht so sehr nach Möhren.
Aber mir fallen noch Vatiationen ein. Beispielweise mit Kokosmilch.
Viele Grüße