Donnerstag, 17. März 2011

Afrikanisches Möhrenhuhn

Ich lebe noch. Glaube ich zumindest. Im Moment habe ich so viel um die Ohren und bin so selten zu Hause, dass die Küche meistens kalt geblieben ist. Heute dann der große "Bruch". Der Herd wurde eingeschaltet. Und er ging noch, hatte sich nicht beleidigt zurückgezogen.
Afrikanisches Möhrenhuhn sollte es geben. Direkt eine Doppelportion, denn morgen ist die Zeit wieder knapp.

Zutaten:
1 Hähnchenbrustfilet
250 g Möhren
2 TL Öl
1/2 Zitrone, den Saft davon
200 ml Brühe
2 Knoblauchzehen
Currypulver
10 schwarze Oliven
Salz und Pfeffer
1 TL Stärke

Zubereitung:
Die Möhren putzen bzw. schälen und würfeln.
Zunächst 1 TL Öl erhitzen und die Möhren darin anbraten und zur Seite stellen
Die Hähnchenbrust in Stücke schneiden und mit einem weiteren TL Öl anbraten. Den fein gehackten Knoblauch kurz mitgraten. Das Fleisch mit Zitronensaft ablöschen, Brühe und Gewürze hinzugeben und bei schwacher Hitze noch 5-10 Min. ziehen lassen. Das bissfeste Gemüse und die Oliven zum Fleisch geben.
Heiß mit Reis servieren.

Keine Kommentare: