Sonntag, 12. Dezember 2010

Ich bin noch da

Da habe ich doch gerade erschrocken festgestellt das ich seit über einem Monat überhaupt nix gepostet habe. Leider komme ich im Moment überhaupt nicht wirklich zum Kochen und wenn, dann hat die Familie mit keine Zeit zum Fotos machen gelassen :-).


Geschmeckt hats trotzdem: Zum Beispiel ein schöner Brokkoli-Nudel-Auflauf. Das ganze habe ich mit einer Käse-Bechamelsauce gebunden die ich mit zwei Eiern ergänzt habe. Das hat sehr gut geklappt: Der Auflauf war sehr schön gebunden und trotzdem cremig.


Sehr gelungen auch eine wirklich geniale Geburtstagstorte meiner Frau: Bisquitboden mit einer sehr leckeren Frucht-Joghurt Füllung. Wie die Bilder erkennen lassen musste ich mich ziemlich beeilen um mehr als leere Teller zu fotografieren.

Ein paar Kleinigkeiten habe ich aber doch hingekriegt. Zu einem Buffet mit allen möglichen Saucen habe ich eine Kräuter-Majonaise beigesteuert:


Ein Ei
Olivenöl
Traubenkernöl
etwas Curry
Salz
Knoblauch
bergeweise Kräuter
Schmand
Joghurt
Semmelbrösel (ja, wirklich ...)

Ei, Curry, Knoblauch und Salz in einem schmalen hohen Gefäß mit dem Pürrierstab verschlagen. Dann Oliven- und Traubenkernöl zugeben und vorsichtig mit dem Pürrierstab einarbeiten. So viel Öl zugeben das die Maße sehr fest wird. Dann die grob gehackten Kräuter zugeben und auch diese mit dem Pürrierstab einarbeiten.

Jetzt Schmand und Joghurt zugeben. Dadurch wird die Majonaise allerdings wieder ziemlich flüssig. Um dem entgegenzuwirken, die Majonaise mit den Semmelbröseln (ordentliche Menge) binden. Wenn man die Sauce eine Zeit lang weiterpürriert und dann ein paar Stunden stehen lässt fallen die Semmelbrösel überhaupt nicht mehr auf sondern ergeben eine hervoragende Bindung. So erhält man eine deutlich leichtere Majonaise.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

auf die Idee einen Auflauf mit Nudeln und Brokoli habe ich eigentlich gewartet, ich brauche dringend neue Auflauf-Ideen. Danke! M.