Freitag, 8. Oktober 2010

Rinderfilet mit Pfirsich-Pfeffer-Rahm

Wie man ein leckeres Steak brät, kann man bei jedem Spitzenkoch erfragen. Ich habe mich bei Eckart Witzigmann erkundigt. Indirekt jedenfalls...

Aber hier geht es jetzt primär um die Sauce. Ein Pfirsich-Pfeffer-Rahm.

Nachdem das Steak fast fertig gebraten ist und nun in Alufolie ruht, werden 1-2 Weinbergpfirsiche in Scheiben geschnitten und in der Fleischpfanne angebraten. Eventuell eine Piese Zucker mit karamellisieren. Mit einem Schuss Weinbrand ablöschen und flammbieren. Sahne und gestoßenen, grünen Pfeffer dazugeben und kurz aufwallen lassen. Mit gekörnter Brühe abschmecken und gegebenenfalls etwas binden.



Dazu gab es schöne Linguine, die es aber nicht mehr auf's Foto geschafft haben.

Kommentare:

nata hat gesagt…

Au ja, so'n Steak, das wär's jetzt! Irgendwie habe ich für's Wochenende wohl falsch eingekauft...

Heidi hat gesagt…

Wenns nicht zu süss wird bitte gerne ;-)

LiLaLaunebär hat gesagt…

Keine Sorge, es klingt süßer, als es ist.