Sonntag, 25. Juli 2010

Nachgekocht: Hühnerbrust mit Gurken

Da ich noch eine Gurke hatte, die so langsam mal weg musste, erinnerte ich mich an ein Rezept von Ayurlie von Gesund genießen, welches ich unbedingt mal probieren wollte.

Hühnerbrust mit Gurken

Wegen der teilweise nicht vorhandenen Zutaten musste ich das Rezept jedoch etwas abwandeln.

Zutaten:
1 Salatgurke
1/2 Gemüsezwiebel
etwas Zwiebellauch
200 g Hühnerbrustfilet
1 Knoblauchzehen
1 EL Öl
1 EL Fischsauce
1,5 EL Austernsauce
1 TL Zucker
2 Eier
Speisestärke
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Gurken schälen und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Zwiebel in Spalten und den Zwiebellauch in Ringe schneiden. Knoblauch fein hacken. Fleisch in mundgerechte Würfel schneiden.

Öl in einem Wok oder Pfanne erhitzen, die Hühnerbrust und die Zwiebel hinzugeben und bei starker Hitze ca. 3 Minunten braten. Die Gurken, den Knoblauch, den Zwiebellauch, die Fisch- u. Austernsauce sowie den Zucker untermischen. Das Gericht noch eine ca. 1 weitere Minuten braten.

Die Eier aufschlagen und in die Pfanne (Wok) geben. Alles gut verrühren und so lange weitergaren, bis die Eier gestockt sind. Die Stärke mit kaltem Wasser anrühren und soviel in den Wok geben, dass eine etwas schlotzige Sauce entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Reis servieren.

1 Kommentar:

Peter hat gesagt…

Gai Taengkuah Sai Kai sieht zwar etwas gewöhnungsbedürftig aus, aber es! schmeckt lecker