Sonntag, 9. Mai 2010

Himmel un Ääd

Meine Variante des rheinischen Nationalgerichtes weicht etwas vom Originalrezept ab.
Ich bereite das Kartoffelpürree getrennt von den Äpfeln zu. Diese werden zusammen mit den Zwiebeln und der Blutwurst gebraten.

Ich finde, eine leicht geräucherte Blutwurst vom Metzger des Vertrauens passt am besten. In Scheiben geschnitten nur kurz anbraten.

Keine Kommentare: