Mittwoch, 10. Februar 2010

Gebratener Reis mit Eismeergarnelen

Nachdem vom Garnelen-Curry noch Reis übrig geblieben war, wurde dieser heute Abend kurz aufgebraten und zu einem leckeren Abendessen verarbeitet.



Ingwer und Knoblauch, beides fein gewürfelt, in Sesamöl anschwitzen. Eismeergarnelen (abgetropft und trocken getupft) dazugeben und anbraten. Zur Seite stellen.
Möhren- und Selleriewürfel in etwas Öl scharf anbraten. Blumenkohlröschen und Lauchstreifen dazugeben und mit etwas Geflügelbrühe ablöschen. Mit Sojasauce, Pfeffer, frischer Chili und weiterem Knoblauch abschmecken. Zu den Garnelen zur Seite stellen.
Gekochten Reis knusprig anbraten und zur Seite stellen.
In der heißen Pfanne ein Rührei ansetzen. Nach etwa 30 Sekunden den Reis wieder dazugeben und gut verrühren. Das Rührei sollte am Reis kleben.
Die Garnelen und das Gemüse untermischen und kurz durchziehen lassen.
Fertig.

Keine Kommentare: