Samstag, 23. Januar 2010

Schweinebraten mit Kartoffeln und Broccoli

Schweinebraten (Nacken), gefüllt mit Wiener Würstchen in einer Senf-Sahne-Marinade.
Dazu gab es Broccoli, Kartoffeln und eine herrliche Sauce aus dem Bratenfond.
Für dieses Gericht zeichnet ein netter Bekannter verantwortlich.



Auf die Idee, einen Braten mit Würstchen zu füllen, wäre ich nie im Leben gekommen. Aber es passte ausgezeichnet und gab dem Braten einen ganz eigenen, raffinierten Geschmack.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Interessante Idee, wenngleich die Stellen rund um das Würstchen noch sehr roh aussehen.

LiLaLaunebär hat gesagt…

Da ist aber nichts mehr roh. Während der Marinierzeit wurde das Fleisch durch die Pökelsalze des Würstchens um die Würstchen herum leicht gepökelt. Daher die Verfärbung.