Samstag, 12. Dezember 2009

Nudeln mit einer Sauce von geröstetem Rosenkohl

Auch für dieses ungewöhnliche Gericht stammt die Anregung von Chili und Ciabatta.



Rosenkohl putzen, auf 4mm Streifen raffeln und mit Salz, Pfeffer und Olivenöl marinieren. Auf einem Backbleck ausbreiten und bei 220° im vorgeheizten Backofen rösten.

in einer Pfanne grob gehackte Walnüsse rösten und beiseite stellen.

In der Pfanne anschließend gewürfelte Schalotten in Butter andünsten. Sahne auffüllen und nach Belieben kräftigen Käse (Gorgonzols, Bergkäse) darin zergehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Servieren die Nudeln mit dem Rosenkohl und der Käsesauce mischen und mit den Walnüssen bestreuen.

Nachtrag:
Der Rosenkohl hat seine gesamte Bitterkeit verloren und harmoniert sehr gut mit den Nüssen und dem Käse. Sehr lecker.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Und, wie hat das geschmeckt? War der Rosenkohl nicht bitter geworden?

LiLaLaunebär hat gesagt…

War sehr lecker. Und überhaupt nicht bitter. Lecker nussig.