Samstag, 28. November 2009

Wenn der Osterhase kommt...

Oder anders ausgedrück: wenn der Paketbote Päckchen versteckt.

schnuppensuppe.de DFssgF

Jipieyeah! Der Launebär hat Paketpost!

Es grenzte wirklich schon fast an ein österliches Eiersuchen. An meinem Briefkasten pappte ein Aufkleber, dass auf der Terrasse ein Päckchen für mich liegt. Nur, auf meiner leeren "Terrasse" lag nichts. Und bei den Nachbarn? Nur ein Stapel Grünschnitt. Am Kellerabgang? Nix. An, hinter und bei den Garagen: auch nix.
Also nochmal von vorne und diesmal mit mehr Ehrgeiz gesucht. Und richtig, unter dem Stapel Grünschnitt auf der Terrasse des Nachbarn lag ein ziemlich feuchtes Päckchen für mich versteckt. DFssgF! Oha, hoffentlich wurde meinem Wunsch nach einer regenfesten Verpackung entsprochen...



Wie schön, als ich unter dem klammen Packpapier eine Schicht Folie entdeckte. Und darunter? Ein super verpacktes Fresspaket von Sebastian von der

Huettenhilfe.de

Ein dickes Dankeschön in den hohen Norden!

Und was war in dem Paket drin???



Viele tolle Sachen, die dem Launebär Laune machen!
- ein lieber Brief von Sebastian
- das Fremdkochen-Kochbuch "Bärlauch" (wie gut, dass ich weiß, wo hier Bärlauch wächst...)
- schwarze Tagliolini mit Sepiatinte
- Grüntee "Ingwer Orange"
- ein Gläschen Rumkandis
- Pumpernickel
- selbstgemachte Marmelade
- dunkele Rausch-Schokolade aus Tobago



Oh, da freut sich der Launebär aber. Da hat Sebstian voll meinen Geschmack getroffen. Und die erste Tasse Tee ist auch schon in der Verkostung.



Sehr lecker.

Mittwoch, 25. November 2009

Keema Mutter (aus TK)

Heute Abend gab es mangels Zeit die letzte TK-Portion Keema Mutter. Allerdings nicht mit Brot, sondern mit Reis.

Und da das Essen ja eh aufgewärmt wurde, kann ich ja das alte Foto an dieser Stelle auch noch mal aufwärmen...

Montag, 23. November 2009

Fastfood

Wenn der Lilalaunebär unterwegs ist, hat er folglich wenig Zeit zum Kochen. Und so gab es eine Frikandel speciaal mit (Achtung, Stilbruch) Kartoffelsalat.

Donnerstag, 19. November 2009

Dampfnudeln mit Blaubeersauce

Dampfnudeln, auch Hefeklöße genannt, gibt es eigentlich selten bei mir. Bei dieser Leckerei frage ich mich regelmäßig, wieso ich sie nicht öfters mache. Diese hier gab es bei meinen Eltern.
Mit ganz viel Blaubeersauce

Für die Sauce reichlich frische Blaubeeren (oder TK) mit etwas Wasser köcheln lassen. Bei Bedarf mit etwas Zucker süßen. Fertig.



Den beschmierten Teller bitte nicht überbewerten. Es war die zweite Portion...

Dienstag, 17. November 2009

Toast mit Vegemite

Als Snack zwischendurch gab es einen Toast mit Vegemite. Auch wenn die Meinungen zu Vegemite weit auseinander gehen, mir schmeckt das Zeug.

Sonntag, 15. November 2009

Garnelen aus dem Ofen

Riesengarnelen in Butter und Olivenöl braten. Salzen und pfeffern. Zusammen mit fein gehacktem Knoblauch, Chili und Kräutern im Backofen bei 200° Backen. Immer wieder mit dem Fett übergießen.

Dazu passt ein frischer Salat und Toast bzw. Baguette.

Samstag, 14. November 2009

Käsespätzle

In einer Pfanne gewürfelte Zwiebeln und Speck anbraten. Etwas Knoblauch dazu und abkühlen lassen.
Spätzle mit Reibekäse und der Zwiebel-Speck-Mischung mischen und in eine Auflaufform geben.
Mit Reibekäse bestreuen und im Backofen etwa 30 Minuten überbacken.



Die Reste wanderten in den Tiefkühlvorrat.

Freitag, 13. November 2009

Milchreis mit Zimt und Himbeersirup

Heute Abend gab es bei mir Milchreis, mit Zimt und Himbeersirup. Den Milchreis hatte ich mit einer Vanilleschote gekocht. Lecker.

Donnerstag, 12. November 2009

Frisierter (TK-)Flammkuchen

Heute Abend gab es bei mir mangels Zeit einen frisierten TK-Flammkuchen.
Das Fertiggerich wurde mit zusätzlichem Katenschinken, Gorgonzola und Zwiebel etwas aufgepeppt.

Montag, 9. November 2009

Biersuppe

Gestern Abend gab es noch als Abendsnack eine Biersuppe.

Zutaten:
1 Liter Geflügelbrühe
1/2 Flasche Bier
2 altbackene Brötchen, grob gewürfelt
1 Zwiebel
1 EL Speckwürfel
1 Knoblauchzehe
3 EL Sahne
1 EL kalte Butter
Pfeffer, Muskat, Zimt
Petersilie

Zubereitung:
Die gewürfelte Zwiebel mit dem Speck anbraten. Mit der Brühe auffüllen, den fein gehackten Knoblauch dazugeben und kräftig aufkochen. Die Brotwürfel und das Bier dazugeben und 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
Die Sahne dazugeben und alles fein pürrieren. Mit Pfeffer, Muskat und Zimt abschmecken. Mit der Butter zusätzlich etwas binden.
Mit gehackter Petersilie (oder Schnittlauch) servieren.

Die Reste wanderten als Vorrat in den Tiefkühler.



@Yulara: Culina Mundi, Seite 300

Sonntag, 8. November 2009

Kotelett mit Rahmfisolen

Heute Mittag gab es ein lecker Kotelett mit Rahmfisolen und Salzkartoffeln.
Fisolen ist österreichisch (?) für grüne Bohnen. Das Österreichisch-Deutsch-Wörterbuch gibt darüber Auskunft.



Rahmfisolen (Bohnen in Sahnesauce):
Grüne Bohnen in ca 2 cm lange Stücke schneiden, in Salzwasser gar kochen.
In der Zwischenzeit aus Butter und Mehl eine helle Mehlschwitze bereiten.
Geröstete Speckwürfelchen dazugeben und mit Brühe ablöschen. Sahne unterrühren und mit Muskat, Pfeffer und reichlich frischen Kräutern (Petersilie, Estragon) abschmecken.
Die gekochten Bohnen dazugeben und kurz durchziehen lassen.

Samstag, 7. November 2009

Pikanter Reisauflauf mit Specksauce

Der Reisauflauf kam aus dem Tiefkühlvorrat. Dennoch hier das Rezept:

Zutaten:
1 Zwiebel
1 TL Öl
300g Vollkornreis
600 ml Gemüsebrühe
100 g Bleichsellerie
2 Karotten
80g Haselnüsse
2 Eier
1 Bund gemischte Kräuter
Salz, Pfeffer, Curry
100g geriebener Gouda

Zubereitung:
Die Zwiebel in Würfel schneiden und in heißem Öl glasig dünsten. Den Reis waschen, abtropfen lassen und zu der Zwiebel geben, kurz mitbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, bei milder Hitze 40 Minuten garen. Den Bleichsellerie waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Karotten putzen und raspeln. Reis, Sellerie, Karotten und Haselnüsse miteinander vermischen. Eier mit den feingehackten Kräutern und den Gewürzen verquirlen. Unter die Reismasse mischen und alles in eine gefettete Auflaufform füllen. Mit dem Käse bestreuen. Im Backofen bei 200 Grad 30 Minuten backen.



Da mit der vegetarische Auflauf aber so alleine zu trocken war, habe ich eine Specksauce dazu gemacht. Dann stimmt jetzt zwar der Label "vegetarisch" nicht mehr, aber grundsätzlich ist der Reisauflauf ja schon vegetarisch...

Für die Specksauce habe ich Speck, Zwiebeln und Knoblauch angebraten. Mit Brühe ablöschen und mit etwas Mehlbutter binden. Fertig.

Mittwoch, 4. November 2009

Leberkäse mit Kartoffelsalat

Heute Abend gab es dann noch Reste von gestern. Kartoffelsalat mit Gurke und dazu eine aufgebratene Scheibe Leberkäse.

Mascarponecreme mit Apfelkompott

Gestern war wieder einmal Kochen in der Kirchengemeinde angesagt. Mir fiel die Zubereitung des Nachtisches zu.

Mascarponecreme mit Apfelkompott und Amarettini



Für die Mascarponecreme Eigelb mit Puderzucker schaumig schlagen. Aufgelöste Gelatine und Mascarpone dazugeben. Eischnee vorsichtig unterheben.

Wechselweise mit Apfelkompott und zerbröselten Amarettini in eine Schüssel schichten.

Lecker.

Sonntag, 1. November 2009

Pellkartoffeln mit Kräuterquark

Heute Abend gab es bei mir nur eine Kleinigkeit: Pellkartoffeln mit Kräuterquark.
Obwohl es draußen schon recht kühl ist, gab der Garten noch genügend frische Kräuter Preis: Salbei, Petersilie, Schnittlauch, Estragon und Pimpinelle.

Fresspakete!

Durch Zufall bin ich über die Aktion DFssgF gestolpert. Und war natürlich neugierig. Was ist das???
DFssgF steht für Deutsche Foodblogs schicken sich gegenseitig Fresspakete!



Jedenfalls bin ich von der Aktion von Rosa von der Schnuppensuppe derart begeistert, dass ich mich direkt angemeldet habe.
Das ist so, als wenn man aus dem Urlaub kommt und jemand anderes hat schon mal den Kühlschrank gefüllt.
Ich bin gespannt, was da wohl kommen mag...