Samstag, 3. Oktober 2009

Kichererbsensuppe aus Fès

Zutaten:
100g gelbe Linsen
200g Kichererbsen
2 Zwiebeln
1 Bund frischer Koriander
1 Bund Petersilie
1 Selleriestange
250g Rindfleisch
5 Tomaten
1 TL Butterschmalz
1 TL Safranpulver
1 TL Ingwerpulver
Salz
Pfeffer
½ Ltr. Hühnerbrühe
150g kleine runde Nudeln
50g Mehl
100g Tomatenmark

Beilage:
8 getrocknete Datteln
8 getrocknete Feigen
Zitrone (nach Belieben)

Zubereitung:
Die Linsen und die Kichererbsen am Vortag einweichen. Die Haut der Kichererbsen abziehen. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Kräuter und den Sellerie ebenfalls fein hacken. Das Rindfleisch würfeln. Die Tomaten häuten, würfeln und beiseite stellen.

Die Zwiebeln im Butterschmalz dünsten. Das gewürfelte Rindfleisch, das Safran- und Ingwerpulver sowie Salz und Pfeffer dazugeben. Kurz anbraten. Die Geflügelbrühe und die Kichererbsen ebenfalls zufügen und alles verrühren und etwas köcheln lassen.
Etwas Wasser zugießen. Petersilie, Koriander und Sellerie zugeben. 30 Minuten köcheln lassen. Dann die Linsen hinzufügen, weitere 20 Minuten garen. Die gewürfelten Tomaten zugeben. Alles die geschlossenem Deckel 20 Minuten köcheln lassen.

Die Nudeln dazugeben und etwa 5 Minuten kochen. Das Mehl und das Tomatenmark in etwas Wasser auflösen und unterrühren. Weitere 15 Minuten köcheln lassen.
Mit Datteln, Feigen und Zitrone servieren.

Leider habe ich wieder vergessen ein Foto zu machen.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

"Leider habe ich wieder vergessen ein Foto zu machen."


Gut, dass der Kopf angewachsen ist. ;-)