Mittwoch, 28. Oktober 2009

Kotelett mit Gorgonzolasauce

Kotelett mit Gorgonzolasauce und Bratkartoffeln gab es zwar schon am Sonntag, aber ich komme erst jetzt dazu, es zu veröffentlichen.



Zutaten für Gorgonzolasauce
1 große Zwiebel
1 EL Butter
50 ml trockener Weißwein
100 ml Fleischbrühe
100 ml Sahne
80 g Gorgonzola
1 Lorbeerblatt
Pfeffer, Muskat

Zubereitung:
Die fein gewürfelte Zwiebel in der Butter dünsten. Mit Weißwein und der Brühe ablöschen. Das Lorbeerblatt dazugeben. 10 Minuten köcheln lassen.
Die Sahne und den gewürfelten Käse dazugeben. wenn der Käse geschmolzen ist, mit Pfeffer und Muskat abschmecken.

Samstag, 24. Oktober 2009

Muscheln mit Gemüse

Bei mir gab es gestern Muscheln. Mit Wurzelgemüse und Weißwein. Etwas Brühe war auch noch dran. Sehr lecker.



Die Reste gab es dann heute als Muschelsuppe. Dazu habe ich den Sud mit etwas Sahne und Safran verfeinert.

Dienstag, 20. Oktober 2009

Radieschensalat

Nachdem mir eine Arbeitskollegin heute 2 kg (!) Radieschen aus dem Garten geschenkt hat, gab es daher heute Abend einen Radieschensalat.

Zutaten:
3 Bund Radieschen
1/2 EL Salz
1 EL Zucker
4 EL Balsamicoessig
1 EL Sesamöl
1 EL Olivenöl
1 EL neutrales Öl
1/2 EL Sojasauce
2 Frühlingszwiebeln
Pfeffer
Petersilie zum garnieren

Zubereitung:
Die Radieschen waschen, putzen und gut abtrocknen. Die Radieschen dünn hobeln und mit Salz und Zucker bestreut in einer Schüssel gut vermischen. 30 Min. marinieren lassen, abtropfen. 4 EL des Saftes auffangen. Den Saft mit Balsamico, Sojasauce, allen Ölsorten mischen. Mit Pfeffer abschmecken. Die Radieschen in der Vinaigrette mindestens 5 Minuten ziehen lassen. Inzwischen die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und unter die Radieschen mischen. Mit Petersilie garniert servieren.

Sonntag, 18. Oktober 2009

Pilze

Bei einem Herbstspaziergang haben wir heute Nachmittag ein paar Pilze gefunden. Da es aber für ein Abendessen nicht reicht, werden sie jetzt getrocknet und verfeinern zukünftig die eine oder andere Sauce.

Samstag, 17. Oktober 2009

Bunter Salat mit Hähnchen

Heute Mittag gab es einen bunten Salat mit gebratenem Hähnchen.
Jetzt, wo es doch mit Macht herbstelt, gilt es, die letzten Salatköpfe aus dem Garten zu versorgen.

Freitag, 16. Oktober 2009

Avocadosuppe

Zutaten:
1 Zwiebel
2 Chilies
1 EL Olivenöl
1 TL Tomatenmark
2 Avocados
1 l kräftige Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe (wenn die Suppe vegetarisch werden soll)
1/2 Bund Petersilie, nach Belieben
etwas Sahne
Pfeffer, Salz



Zubereitung:
Die Zwiebel fein hacken und die Chilis entkernen und ebenfalls fein hacken.
Die Avocados halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Teelöffel in kleinen Stücken aus der Schale lösen. Die Petersilie fein hacken.

Das Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Zwiebeln und den Chili darin andünsten.

Das Tomatenmark und die Avocados beigeben und kurz mitdünsten. Die Brühe dazugießen und 20 Minuten köcheln lassen. Alles pürieren.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Petersilie darunter ziehen und servieren.

Rührei mit Sprotten

Einfach und lecker.

Montag, 12. Oktober 2009

Hähnchen mit Bratkartoffeln

Sicherlich ist das Gericht nichts Besonderes, aber die Art der Anrichtung macht es doch in gewisser Weise zu einem Hingucker.



Hähnchenschnitzel, Kartoffeln, Speck und Zwiebeln getrennt voneinander braten. Das kann aber schon in ein und der selben Pfanne geschehen.
Die Bratkartoffeln und den Speck auf das Hähnchenschnitzel geben und mit Käse überbacken. Die Röstzwiebeln darüber geben und mit frischem Rosmarin garnieren.

Sonntag, 11. Oktober 2009

Suppe von Gerstengrütze

Da ich noch etwas grobe Gerstengrütze im Schrank hatte, habe ich diese zu einer Gerstensuppe verarbeitet.

70g Gerstengrütze in 750ml Fleischbrühe ca. 30 Minuten garen. Lauchstreifen zugeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Etwas Schmelzkäse und Sahne unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und mit gebratenem Speck servieren.



Eine leckere, etwas rustikal wirkende Bauernsuppe. Preisgünstig und lecker.

Freitag, 9. Oktober 2009

Chili con Carne

Heute Abend gab es bei mir ein Chili con Carne. Dieses Mal in einer Variante ohne Bohnen.

Zutaten:
600 g Rindfleisch
500 ml Brühe
3 frische Chilischoten (2 Habaneros, 1 Scotch Bonnet)
3 Knoblauchzehen
1 Schalotte
1 TL Oregano, gerebelt
0,5 TL Kümmel
5 EL Schmalz
etwas (Mais)Mehl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Das gut abgehangene Rindfleisch in große Würfel schneiden und mit Schmalz in einer Pfanne portionsweise bei großer Hitze kräftig anbraten, dann erst salzen. Wenn alles Fleisch gebraten ist, den Fond mit der Brühe ablöschen.
Chilies, Knoblauch, Schalottenwürfeln, Oregano und Kümmel fein würfeln bzw. hacken oder mahlen.
Dem Bratenfond zugeben und aufkochen lassen, das Fleisch wieder hineinlegen und köcheln lassen, bis es gar ist.
Danach mit Pfeffer, Salz abschmecken und evtl. mit etwas Maismehl binden.

Dazu gab es Kartoffeln.

Mittwoch, 7. Oktober 2009

Mediterraner Kartoffelstampf

Abgewandelt aus einer Idee von
Hüttenhilfe

Bei mir wurde das Kartoffelpüree gewürzt mit
getrockneten, eingelegten Tomaten
Schalotte
Knoblauch
etwas frischer Chili
Petersilie, Rosmarin, Oregano
Muskatnuss
Pfeffer

Montag, 5. Oktober 2009

Sonntag, 4. Oktober 2009

Forelle in Wirsing

Heute Mittag gab es mit Forelle gefüllte Wirsingrouladen. Dazu Kartoffeln und eine leckere Kräutersauce.



Die Rouladen sind leider nicht so schön geworden, da die Wirsingblätter viel zu klein waren. Aber dafür kam der Wirsing frisch aus dem Garten.

Samstag, 3. Oktober 2009

Kichererbsensuppe aus Fès

Zutaten:
100g gelbe Linsen
200g Kichererbsen
2 Zwiebeln
1 Bund frischer Koriander
1 Bund Petersilie
1 Selleriestange
250g Rindfleisch
5 Tomaten
1 TL Butterschmalz
1 TL Safranpulver
1 TL Ingwerpulver
Salz
Pfeffer
½ Ltr. Hühnerbrühe
150g kleine runde Nudeln
50g Mehl
100g Tomatenmark

Beilage:
8 getrocknete Datteln
8 getrocknete Feigen
Zitrone (nach Belieben)

Zubereitung:
Die Linsen und die Kichererbsen am Vortag einweichen. Die Haut der Kichererbsen abziehen. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Kräuter und den Sellerie ebenfalls fein hacken. Das Rindfleisch würfeln. Die Tomaten häuten, würfeln und beiseite stellen.

Die Zwiebeln im Butterschmalz dünsten. Das gewürfelte Rindfleisch, das Safran- und Ingwerpulver sowie Salz und Pfeffer dazugeben. Kurz anbraten. Die Geflügelbrühe und die Kichererbsen ebenfalls zufügen und alles verrühren und etwas köcheln lassen.
Etwas Wasser zugießen. Petersilie, Koriander und Sellerie zugeben. 30 Minuten köcheln lassen. Dann die Linsen hinzufügen, weitere 20 Minuten garen. Die gewürfelten Tomaten zugeben. Alles die geschlossenem Deckel 20 Minuten köcheln lassen.

Die Nudeln dazugeben und etwa 5 Minuten kochen. Das Mehl und das Tomatenmark in etwas Wasser auflösen und unterrühren. Weitere 15 Minuten köcheln lassen.
Mit Datteln, Feigen und Zitrone servieren.

Leider habe ich wieder vergessen ein Foto zu machen.