Freitag, 21. August 2009

Tortellini in Käsesauce

Käsesauce
Zwiebelwürfel und Knoblauch in etwas Olivenöl anschwitzen. Mit Milch ablöschen und mit gekörnter Brühe würzen. Reichlich Schmelzkäse in der Würzmilch schmelzen lassen. Wenn der Käse aufgelöst ist, gewürfelten Bergkäse dazugeben und auch diesen schmelzen lassen. Mit Muskatnuss, Pfeffer und Chili abschmecken.

Donnerstag, 20. August 2009

Salat, Salat und nochmals Salat

Gemischter Salat, ganz einfach mit Brot


Gemischter Salat mit Knoblauch-Croutons


Gemischter Salat mit Feta in Thymian-Rosmarin-Panade

Sonntag, 16. August 2009

Gebackene Limabohnen

Zutaten:
500 g Limabohnen
1 Lorbeerblatt
125 ml Olivenöl
2 kleine rote Zwiebeln gehackt
2 Stängel Staudensellerie, mit den Blättern gehackt (habe ich weggelassen)
3 kleine Knoblauchzehen, fein gehackt
650 g gehackte Tomaten (Dose)
4 EL Petersilie, gehackt
3 EL Semmelbrösel

Zubereitung:
Bohnen über Nacht einweichen, abgießen, mit dem Lorbeerblatt in einen Topf geben, großzügig mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Eventuell entstehenden Schaum abschöpfen, Hitze leicht reduzieren und die Bohnen in etwa 1 1/2 Stunden sehr weich kochen. Erst am Ende der Garzeit salzen, da die Bohnen sonst hart werden.

Den Ofen auf 180°C vorheizen.
Die Bohnen abgießen und dabei gut 375 ml Kochwasser auffangen. Etwa 2 EL des Öls erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Vom Herd nehmen.

In einer Schüssel mit Sellerie, Knoblauch, Petersilie, Tomaten und dem restl. Olivenöl vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das aufgefangene Kochwasser dazugeben, alles mit den Bohnen in eine große Auflaufform geben und gut verrühren. Mit Alufolie abdecken und ca. 45 Min. backen, dann die Folie entfernen und die Bohnen umrühren. Falls sie etwas trocken wirken, ein wenig Wasser hinzufügen.
Mit den Semmelbröseln bestreuen und für weitere 30 Min. in den Ofen stellen.
Warm und nach Belieben mit etwas Olivenöl beträufelt servieren.

Samstag, 15. August 2009

Riefkooche

Bei mir gab es heute Mittag Riefkooche. Reibekuchen oder Kartoffelpuffer, wie Ausländer auch sagen.
Nur aus rohen Kartoffeln, Zwiebel, Salz, Pfeffer und etwas Stärke. Saulecker! Gegessen wurden sie, wie üblich, direkt aus der Pfanne.

Donnerstag, 13. August 2009

Brot mit Kräuterquark

Nix Besonderes aber mit Unmengen an frischen Kräutern, was das dann doch wieder zu etwas Besonderem macht.

Bunte Reispfanne mit Knoblauchsauce

Gemüsepfanne:
In einer Pfanne Knoblauch, Zwiebeln und frische Chili andünsten. Geschnittenes Gemüse (Möhren, Bohnen) dazugeben und kurz anbraten. Etwas Gemüsebrühe angießen und zugedeckt garen lassen. Am Ende der Garzeit Frühlingszwiebeln oder Zwiebellauch dazugeben.

Gemüsereis:
In einem Topf eine gewürfelte, frische Chili andünsten. Vollkorn- oder Wildreis dazugeben. Ich hatte noch 2 EL Amaranth dazugegeben. Mit der 1,5fachen Menge Gemüstbrühe angießen, kurz aufkochen und dann bei kleiner Hitze garziehen lassen.

Knoblauchsauce:
1-2 Knoblauchzehen, 1 EL Schnittlauch, Salz und Pfeffer mit 1 Becher Naturjoghurt verrühren.

Den Reis unter das Gemüse ziehen und mit der Knoblauchsauce servieren.

Mittwoch, 12. August 2009

Afrikanisches Möhrenhuhn

Das Afrikanische Möhrenhuhn hatte ich vor etwa einem Jahr schon einmal gekocht. Das Rezept hatte ich beim Chefkoch gefunden.
Heute gab es dann die Wiederholung. Weil es das lange schon nicht mehr gab und weil im Garten ganz hervorragende Möhren wachsen.

Haschee

Yulara hatte mich mit ihrem Haschee auf die Idee gebracht. Und da traf es sich gut, dass ich noch diverse Saucenreste hatte.

Dienstag, 11. August 2009

Chipotle-Käse-Stangen

Gestern Abend hatte ich Besuch und brauchte ich mal wieder eine kleine Knabberei.

Blätterteig dünn ausrollen und mit gemahlenen Chipotle, Salz und Kümmel bestreuen. Zusammenklappen und wieder etwas ausrollen, sodass die Gewürze im Blätterteig eingebacken werden. Mit Ei(gelb) bestreichen und mit Käse (Emmentaler) bestreuen. In Steifen geschnitten bei 180° im Backofen 10-15 Minuten backen.

Leider waren die Teile so lecker und folglich so schnell weg, dass ich kein Foto mehr machen konnte...

Sonntag, 9. August 2009

Meat-Pies

Blätterteigtaschen mit einer angedickten Füllung aus Hackfleisch, Zwiebel, Karotte, Paprika, Mais und Knoblauch.

Leider sind uns beim Backen etliche Meat Pies aufgeplatzt. Lecker waren sie trotzdem.

Farinata-Pizza

Das Grundrezept für die Farinata-Pizza hatte Yulara bereits im Juni veröffentlicht.

Der Belag bestand dieses Mal aus selbstgekochtem Tomatensugo, Salami, gekochtem Schinken, Thunfisch, Mais, Artischocken, Zwiebel, Oliven und griebenem Emmentaler.

Samstag, 8. August 2009

Rote-Beete-Salat mit Hähnchen

Gekochte Rote Beete würfeln und mit dänischer Remouladensauce anmachen. Ein paar geröstete Kerne (Sonnenblume, Kürbis, Pinie) und frische Kräuter untermischen.

Dazu gab es gebratene Hühnerbrust und Brötchen.

Freitag, 7. August 2009

Bauernomelett

Da der Garten im Moment wieder viele leckere Sachen hergibt, gab es heute Mittag mal ein Bauernomelett.

In einer ausreichend großen Pfanne Bratkartoffeln braten. In einem Topf in der Zwischenzeit Gemüse vorgaren. Bei mir waren es grüne Bohnen (Busch- und Stangenbohnen) und Brokkoli. Das Gemüse abgießen und zu den Bratkartoffeln geben. Ein paar Zwiebelring und eine gewürfelte Chili dazugeben. Ich habe das Gericht noch mit spanischen Oliven ergänzt. Salzen und ein paar Minuten braten.
Ein paar Eier verklappern, salzen und über die Gemüsepfanne geben. Zugedeckt stocken lassen. Gegebenenfalls wenden.

Leider ist mir das Omelett beim Wenden verunglückt. Dadurch sieht das Omelett leider so aus, wie es eben aussieht.

Montag, 3. August 2009

Gefüllte Zwiebel

Gestern Abend gab es noch eine gefüllte Zwiebel.

Gefüllte Zwiebel
Die Zwiebel schälen und einen dicken "Deckel" abschneiden. In Salzwasser je nach Größe etwa 20-30 Minuten blanchieren.
Nach dem Abkühlen die Zwiebel bis auf 3-4 Außenschalen aushöhlen. Das Innere hacken und zusammen mit Hackfleisch, Thymian, Ei, Semmelbrösel, Salz und Pfeffer zur Füllung verkneten. In die Zwiebel füllen und in einer Auflaufform bei 170° im Backofen 20 Minuten backen.

Tomatengemüse
Für das Tomatengemüse Tomaten in angenehme Stücke schneiden, mit Salz, Pfeffer und fein gehacktem Rosmarin würzen. Zusammen mit der Zwiebel in der Auflaufform im Backofen garen.

Zwiebelsauce
Etwas von dem Zwiebelkochsud mit Sahne zum Kochen bringen. Mit gekörnter Brühe, Paprikapulver, Pfeffer und Muskat würzen. Den abgeschnittenen Zwiebel"deckel" hacken und in einer Pfanne leicht bräunen. In die Sahnesauce geben. Abschmecken und mit Saucenbinder andicken.

Dazu gab es Bratkartöffelchen.

Sonntag, 2. August 2009

Grünes Gemüsecurry

Grüne Currypaste mit etwas Sesamöl in einem schweren Topf (oder Wok) anrösten. Mit Kokosmilch und Brühe ablöschen. Zerstoßene Korianderkörner, fein gekackten Knoblauch, 2 Kaffirlimettenblätter und ein paar Zwiebelringe dazugeben und ein paar Minuten köcheln lassen. Nach und nach Busch- und Stangenbohnen, Brokkoli, grüne Paprika und Frühlingszwiebeln hinzugeben. Dabei auf die unterschiedliche Garzeit achten. Am Ende der Garzeit ein paar Käuter (Basilikun, Thaibasilikum, Petersilie o. Ä.) unterrühren.
Mit Reis servieren.



Und wer sich jetzt wundert, dass das doch so aussieht, als wäre da Fisch dabei. Richtig, ich hatte noch einen kleinen Rest Kabeljau.

Blaubeerjoghurt

Blaubeerjoghurt zum Frühstück

2 Handvoll Blaubeeren mit etwas Zucker kurz aufkochen. Abkühlen lassen und mit Naturjoghurt genießen.
Dagegen kann kein einziger gekaufter Blaubeerjoghurt anstinken!

Samstag, 1. August 2009

Blaubeeren

Der LiLaLaunebär war heute in den Blaubeeren. 3,8 kg in 2,5 Stunden (zu zweit).