Freitag, 15. Mai 2009

Wasabi-Kartoffelbrei

(Salz-)Kartoffeln kochen und stampfen. Reichlich Butter und ein guter Schuss Milch dazu und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Soviel Wasabipulver unterrühren, dass eine pikant-scharfe, sämige Masse entsteht. Es darf ruhig in der Nase kneifen.
Gehackten Koriander unterheben und servieren.

Wozu der passt? Keine Ahnung. Ich esse ihn immer pur.

Kommentare:

Yulara hat gesagt…

Wenn es in der Nase zieht, dann war's zuviel. ;-)

Mir reichen schon die Wasabi-Erdnüsse von Ültje und/oder Lorenz. Diese treiben mir jedesmal Tränen in die Augen und in der Nase zieht es mehr als unangenehm.

Anonym hat gesagt…

Junge, Junge, eine wüste Mischung!M.

Yulara hat gesagt…

Nochmal ich...

Das "sämige" kommt garantiert nicht durch das Wasabipulver. Das macht die Butter.

Steph hat gesagt…

Kartoffelbrei mit Wasabi ist unglaublich lecker - noch besser wird er aber mit einer Spur Sesam. Ich ess diesen Kartoffelbrei sehr gern zu Fisch, das passt perfekt

http://kuriositaetenladen.blogspot.com/2008/12/kartoffelpuree-mit-wasabi-und-sesam.html