Sonntag, 12. April 2009

Osterlamm und -hase

Heute war dann doch der perfekte Tag, um die neu erstandenen Backformen auszuprobieren.



Da ich nicht so der Bäcker bin, ganz im Gegensatz zu Yulara, habe ich mich erstmal an einem einfachen Rührteig versucht. Aber der ist dann auch auf Anhieb gelungen.
In den Teig für das Lamm habe ich noch Orangat und Zitronat untergemischt. Ich wollte auch noch Rosinen reintun, aber die hatte ich vergessen zu kaufen.

Überzogen wurden die Beiden mit Zimt-Zuckerguss. Yulara meinte, die schmecken etwas nach Weihnachten.

Kommentare:

Jacktels Kochbuch hat gesagt…

Hallo Bär,

möchte Dir nur gratulieren. Aus Di wird ein richtiger Bäcker, Voraussetzung dafür wie für alles im Leben , Übung, Übung...
Die schauen sehr gut aus. Kompliment

LG Jacktel

Anonym hat gesagt…

Stimmt, die sehen wirklich gut aus! Da hast Du ja zweimal backen müssen, oder hast Du zwei Formen und beide "Viecher" gleichzeitig gebacken?

LiLaLaunebär hat gesagt…

Ich habe beide "Viecher" gleichzeitig gebacken, den kleineren Hasen jedoch früher aus dem Backofen geholt.

Yulara hat gesagt…

Ja, sie schmeckten ein klein wenig nach Weihnachten; aber nichtsdestotrotz waren sie dennoch sehr lecker. :-)