Samstag, 20. Dezember 2014

Gerösteter Rosenkohl mit Gorgonzola-Sauce

Dieses Gericht ist eine meiner liebsten Zubereitungsarten für Rosenkohl. Durch das Rösten im Backofen verliert der Rosenkohl viel von seiner Bitterkeit und erhält ein interessanten und leckeres Röstaroma.

Der Rosenkohl wird geputzt, halbiert un vom Strunk befreit. Anschließend auf einem Backblech ausbreiten, salzen und mit Olivenöl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad für etwa 30 Minuten rösten.

In der Zwischenzeit eine leichte Béchamelsauce zubereiten und darin reichlich Gorgonzola (oder einen anderen kräftigen Blauschimmelkäse) auflösen.

Den gerösteten Rosenkohl in eine Auflaufform geben und mit der Sauce vermischen. Im Backofen weitere 30 Minuten überbacken.

Samstag, 13. Dezember 2014

Die Woche in der Kantine

Ich habe schon länger nicht mehr über das Essen in der Kantine berichtet. Da zum Jahreswechsel der Pächter wechselt, möchte ich noch einmal über die Woche in der Kantine berichten:



Mein Fazit der Woche: Bis auf die aufgewärmte (!) Frühlingsrolle, die ungenießbar war, eigentlich eine ganz normale Woche in der Kantine.

Sonntag, 16. November 2014

Bún Bò Huế (Würzige Rindfleichsuppe aus Hue)

Dieses lecker Suppenrezept stammt von Helen von Danang Cuisine und ist eine tolle Abwechslung zur von mir so geliebten Phở Bo.


Zutaten:
1 Liter Fleischbrühe (selbstgemacht)
500 g Schweinebauch
3 Stengel Zitronengras

Für das Saté:
1 EL Pflanzenöl
1/2 EL Zitronengras, fein gehackt
1/2 EL Schalotten, fein gehackt
1/2 EL Chiliflocken
1 EL Nước mắm (Fischsauce)
1 EL Zucker
2 EL Fleischbrühe

weiterhin:
1 (kleiner) EL fermentierte Shrimp-Paste
300 g Reis Vermicelli (ich habe breitere Bánh phở verwendet)
Frühlingszwiebeln
Koriandergrün
Zwiebel- und Chiliringe

Zubereitung:
Das Zitronengras quetschen, zusammen mit dem Schweinebauch in die Brühe geben und ca. 45 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit das Saté zubereiten. Dazu das Öl in einer Pfanne erhitzen und das gehackte Zitronengras, die gehackte Schalotte und die Chiliflocken darin andünsten. Mit Nước mắm und der Brühe ablöschen und den Zucker darin auflösen. 3/4 des Saté zur Suppe geben und den Rest zum Nachwürzen am Tisch zur Seite stellen.


Die Schrimp-Paste in 1/2 Tasse kalte Wasser auflösen und die Schwebstoffe 10 Minuten sich absetzen lassen. Die fast klare Flüssigkeit in ein Pfännchen zusammen mit 1 Tasse Wasser geben und aufkochen lassen. Vom Feuer nehmen und noch einmal 15 Minuten die restlichen Schwebstoffe sich absetzen lassen. Die nun ganz klare Flüssigkeit zur Suppe geben.


Während die Suppe weiter köchelt, die Reisnudeln nach Packungsanweisung zubereiten, kurz kalt abspülen und in eine Suppenschüssel geben. Das Fleisch aus der Suppe nehmen, dünn aufschneiden und in der Suppenschüssel anrichten. Die Suppe angießen mit Fischsauce abschmecken und auf die Nudeln in die Schüssel geben. Die gehackten Kräutern auf die Suppe geben und servieren.